Werbefirma JCDecaux soll Zukauf in Europa prüfen

9. Dezember 2014, 11:28
posten

Weltgrößter Anbieter von Außenwerbung prüft Übernahme von Clear Channel Outdoor

New York/London - Der weltweit größte Anbieter von Außenwerbung, JCDecaux, prüft Insidern zufolge den Kauf des Europa-Geschäfts des US-Konkurrenten Clear Channel Outdoor. Der Bereich könnte mehr als 2,5 Mrd. Dollar (2 Mrd. Euro) wert sein, sagten mit den Überlegungen vertraute Personen am Montag. Eine Übernahme könnte allerdings bei den Wettbewerbsbehörden auf Widerstand stoßen.

Schnell wachsende Märkte

Deshalb könnte sich der in Paris ansässige Konzern bei seinem Angebot unter anderem auch mit einer Beteiligungsfirma zusammentun. Weder JCDecaux noch Clear Channel Outdoor wollten sich zu den Informationen äußern. JCDecaux macht etwa zwei Drittel seines Geschäfts in Europa, den Rest in schnell wachsenden Märkten wie Nordamerika, China und Lateinamerika.

In Deutschland dominiert JCDecaux zusammen mit der Kölner Ströer den Markt. Die Konzerne bestücken etwa Bushaltestellen oder Plakatwände mit Werbung und bespielen digitale Bildschirme in Bahnhöfen mit Reklame. Clear Channel ist in Europa hauptsächlich in Frankreich und Großbritannien vertreten. (APA, Reuters, 9.12.2014)

Share if you care.