Weitere Proteste wegen Polizeigewalt gegen Afroamerikaner

9. Dezember 2014, 08:25
50 Postings

Solidaritätsaktion von Basketball-Spielern - Mutter fordert Verurteilung von Polizisten im Fall Cleveland

New York - In New York ist es in der Nacht auf Dienstag erneut zu Protesten wegen Polizeigewalt gegen Schwarze gekommen. In Brooklyn legten sich Demonstranten bei einem "Die in" auf den Boden.

Vor dem Barclays Center versammelten sich Dutzende, um gegen die Entscheidung einer Jury, einen weißen Polizisten im Zusammenhang mit dem Tod des 43-jährigen New Yorkers Eric Garner nicht anzuklagen, zu protestieren. Der an Asthma erkrankte Schwarze war mutmaßlich an den Folgen des Würgegriffs eines Polizisten gestorben.

Vor dem Basketballspiel der Brooklyn Nets gegen die Cleveland Cavaliers trugen einige Spieler in der Aufwärmphase dunkelgraue T-Shirts mit der Aufschrift "I can't breathe" ("Ich krieg keine Luft"), einer Anspielung auf die letzten Worte Garners, berichtete die Zeitung "New York Daily News" in ihrer Online-Ausgabe. Bei dem Spiel waren auch der britische Prinz William und seine Ehefrau Kate anwesend, die derzeit New York besuchen.

Die Entscheidung einer Grand Jury, den Polizisten vorerst nicht zu belangen, hatte vergangene Woche Proteste in New York und in anderen Städten bis hin nach Miami im Süden und Berkeley in Kalifornien nach sich gezogen.

Zivilklage wegen Tötung von Zwölfjährigem

Die Mutter des in Cleveland erschossenen zwölfjährigen Buben Tamir Rice hat eine Verurteilung der beiden involvierten Polizisten gefordert. Samaria Rice sagte am Montag dem TV-Sender ABC, sie habe bereits eine Zivilklage wegen der Tötung ihres Sohnes eingereicht. Sie wolle aber, dass die beiden Polizisten direkt "dafür verantwortlich gemacht werden, was sie meinem Sohn angetan haben".

Der Bub, ein Afroamerikaner, hatte am 22. November in Cleveland im US-Staat Ohio mit einer Waffenattrappe gespielt und war von einem weißen Polizisten erschossen worden, der die Spielzeugwaffe für echt hielt. Der Beamte wurde von einem weiteren Polizisten begleitet. Sie fordere, dass die beiden Polizisten "verurteilt werden", sagte Rice.

Die Mutter von Tamir wird von Benjamin Crump vertreten, der auch die Familie des in Ferguson (Missouri) von Polizisten erschossenen schwarzen Teenagers Michael Brown betreut hatte. "Wenn die Polizei in Cleveland nicht mit Kindern mit Spielzeugwaffen umgehen kann, müssen wir in der Stadt eben Spielzeugwaffen verbieten, damit es nicht noch mehr tote Kinder gibt", sagte Crump. (APA, 9.12.2014)

  • In der Aufwärmphase trugen die Spieler T-Shirts mit der Aufschrift "I can't breathe".
    foto: reuters/usa today sports/robert deutsch

    In der Aufwärmphase trugen die Spieler T-Shirts mit der Aufschrift "I can't breathe".

Share if you care.