Kagraner Krise: Caps unterliegen dem KAC

8. Dezember 2014, 20:23
30 Postings

3:4 auf eigenem Eis bereits fünfte Niederlage der Wiener in Folge

Wien - Die Vienna Capitals haben am Montag in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) die fünfte Niederlage in Folge kassiert. Die Wiener verloren zum Abschluss der 25. Runde vor eigenem Publikum gegen den KAC mit 3:4 (2:2,1:1,0:1) und liegen damit als Tabellenzweiter schon sechs Punkte hinter Spitzenreiter Salzburg.

Die rasante und unterhaltsame Partie vor 6.200 Zuschauern war von Doppelschlägen gekennzeichnet. 14 Sekunden nach der KAC-Führung durch Manuel Geier gelang Watkins der Ausgleich für die Capitals (6.), zwischen dem 2:1 durch MacArthur und dem 2:2 durch Stefan Geier (19.) lagen 24 Sekunden.

Ganze 66 Sekunden dauerte es, bis Ferland (38.) die neuerliche KAC-Führung durch Reichel (36.) egalisierte. Die Entscheidung zugunsten der Kärntner gelang schließlich Lundmark mit einem Distanzschuss in der 54. Minute in Überzahl.

Die Wiener hatten ihre erste Möglichkeit bereits nach zwei Minuten, doch KAC-Keeper Pekka Tuokkola konnte den Puck nach einem Gestocher unter sich begraben. In der Folge entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der die Gäste nach sechs Minuten in Führung gingen. Geier traf aus spitzem Winkel. Ferland antwortete, nachdem er im Slot frei zum Schuss gekommen war. Das Spiel blieb weiter offen, beide Teams vergaben je ein Überzahlspiel.

In Minute 19 brachte MacArthur die Wiener nach toller Einzelleistung erstmals in Front. Nach Ausgleich und Wiederbeginn waren zunächst die Kärntner am Drücker. Matt Zaba hatte bei einer Abwehraktion Glück, als ihm der Puck durch die Beine rutschte, den Weg ins Tor aber nicht fand. Danach kamen die Caps wieder besser zur Geltung. Die Intensität der Partie stieg noch einmal, das Publikum in Kagran erlebten ein packendes Spiel, in dem beide Torleute tolle Leistungen zeigten.

Nach 36 Minuten hämmerte Reichel den Puck von der blauen Linie zum 3:2 für die Klagenfurter in die Maschen. Doch nur eine Minute verging, ehe Ferland eine schöne Vorarbeit von Sturmkollege Kris Foucault zum 3:3 verarbeitete.

Auch im Schlussdrittel wog das Spiel hin und her. Sechs Minuten vor dem Ende setzte Lundmark im Powerplay dann den Schlusspunkt. (APA/red - 8.12. 2014)

Ergebnis der Erste Bank Eishockey-Liga (EBEL/25. Runde) vom Montag:

Vienna Capitals - KAC 3:4 (2:2,1:1,0:1). Wien, 6.200.

Tore: Watkins (6.), MacArthur (19.), Ferland (38.) bzw. M. Geier (6.), S. Geier (19.), Reichel (36.), Lundmark (54./PP).

Strafminuten: 8 bzw. 12

Share if you care.