Magath winkt ab, Barbarez im Gespräch

8. Dezember 2014, 16:04
12 Postings

Bosnien sucht weiterhin einen neuen Nationaltrainer

Hamburg - Felix Magath verzichtet auf den Posten als Nationaltrainer Bosnien-Herzegowinas. Der 61-Jährige lehnte das Angebot des bosnischen Verbands NFSBIH laut eigener Angabe ab. Er habe sich "die letzten Tage selbstverständlich sorgfältig und intensiv mit dem Thema und dieser Anfrage beschäftigt", schrieb Magath auf Facebook. "Ich habe das Angebot nun allerdings ausgeschlagen und abgesagt."

Magath war im September beim englischen Zweitligisten FC Fulham entlassen worden. Der 61-Jährige war zweimal mit Bayern München und 2009 mit dem VfL Wolfsburg deutscher Meister geworden.

Barbarez ein heißer Anwärter

Nun gilt der frühere Bundesliga-Torschützenkönig Sergej Barbarez (43) als einer der Kandidaten für die Nachfolge von Safet Susic, der seinen Job Mitte November nach dem 0:3 in Israel verloren hatte. Laut "Bild" führte Barbarez am Dienstag Verhandlung mit der Verbandsführung. "Das Volk steht hinter mir. Ich werde vorbereitet in die Gespräche gehen", sagte der frühere Stürmer, der sich 2000/2001 mit dem Schalker Ebbe Sand die Bundesliga-Torjägerkanone geteilt hatte (jeweils 22 Tore).

Barbarez bestritt 47 Länderspiele für Bosnien-Herzegowina und 330 Bundesliga-Partien für Hansa Rostock, Borussia Dortmund, den Hamburger SV und Bayer Leverkusen. (sid, 8.12.2014)

Share if you care.