Seahawks zu schnell für die Eagles

8. Dezember 2014, 11:35
31 Postings

NFL-Champion Seattle mit "speedy defense" zum Sieg gegen Philadelphia - Manning erstmals nach 51 Partien ohne TD bei Denver-Sieg

New York - Champion Seattle Seahawks hat am Sonntagabend das NFL-Topspiel gegen die Philadelphia Eagles auswärts mit 24:14 für sich entschieden. Quarterback Russell Wilson verbuchte dabei zwei Touchdown-Pässe und erlief selbst einen Touchdown.

Für Denver-Superstar Peyton Manning endete beim 24:17-Erfolg über die Buffalo Bills hingegen eine Serie: Erstmals nach 51 Partien warf er keinen Touchdown.

Der deutsche Football-Profi Markus Kuhn von den New York Giants hat in der NFL unterdessen Geschichte geschrieben. Beim 36:7-Sieg der Giants bei den Tennessee Titans erzielte der 28-Jährige als erster Deutscher in der Eliteliga einen Touchdown.

Auf Play-off-Kurs steuern derweil die Indianapolis Colts, die sich nach 7:21-Rückstand noch mit 25:24 bei den Cleveland Browns durchsetzten. Der entscheidende Touchdown gelang der Colts-Offensive um Quarterback Andrew Luck 32 Sekunden vor Schluss. Mit neuen Siegen und vier Niederlage führt Indianapolis weiter die AFC South an.

Den zehnten Saisonsieg fuhren die New England Patriots ein. Bei den San Diego Chargers setzte sich das Team um Star-Quarterback Tom Brady mit 23:14 durch und kann ebenfalls für die K.o.-Runde planen.

Eine herbe Niederlage musste hingegen die New Orleans Saints einstecken. Im Heimspiel gegen die Carolina Panthers ging der Meister von 2009 mit 10:41 unter. Trotz nur fünf Siegen aus 13 Spielen haben die Saints noch alle Chancen auf den Einzug in die Play-offs. (APA/sid, 8.12.2014)

NFL-Ergebnisse vom Sonntag: Oakland - San Francisco 24:13, Miami - Baltimore 13:28, Cincinnati - Pittsburgh 21:42, Jacksonville - Houston 13:27, Tennessee - New York Giants 7:36, Detroit - Tampa Bay 34:17, New Orleans - Carolina 10:41, Washington - St. Louis 0:24, Cleveland - Indianapolis 24:25, Denver - Buffalo 24:17, Arizona - Kansas City 17:14, Minnesota - New York Jets 30:24 n.V., Philadelphia - Seattle 14:24, San Diego - New England 14:23.

  • Seattles Defense tut dem Gegner einfach nur weh.
    foto: reuters/streicher

    Seattles Defense tut dem Gegner einfach nur weh.

Share if you care.