Alex Salmond will in London Politik machen

7. Dezember 2014, 14:09
11 Postings

Der schottische Ex-Regierungschef kündigt sein Antreten bei der britischen Parlamentswahl 2015 an

London/Edinburgh - Alex Salmond, der Verlierer des schottischen Unabhängigkeitsreferendums im September, will ins britische Unterhaus einziehen. Der 59-jährige ehemalige schottische Regierungschef bestätigte am Sonntag, dass er bei der Parlamentswahl am 7. Mai 2015 für die Scottish National Party (SNP) antreten wolle.

Salmond hatte den SNP-Vorsitz abgegeben, nachdem das Referendum am 18. September mit rund 45 zu 55 Prozent der Stimmen gescheitert war. Neue SNP-Vorsitzende und schottische Regierungschefin ist Nicola Sturgeon. Die Mai-Wahl biete eine Chance für Schottland, "echte Macht" zu gewinnen, sagte Salmond am Sonntag.

Seit dem Referendum hat die SNP ihre Mitgliedschaften nach Parteiangaben auf rund 100.000 verfünffacht. Salmond hofft dem "Observer" zufolge, dass die Partei bei der Wahl 2015 die Zahl ihrer Abgeordneten in Westminster von sechs auf mehr als 25 steigern kann. Dabei hat die SNP, die eine Zusammenarbeit mit den Konservativen ablehnt, in erster Linie eine Schwächung der oppositionellen Labour Party im Auge. Wenn das gelinge, so die Kalkulation, könnte die SNP in London angesichts der Talfahrt der Liberaldemokraten zum Zünglein an der Waage werden. (APA, 7.12.2014)

  • Alex Salmond ist zuversichtlich bezüglich seiner beruflichen Zukunft.
    foto: ap/scott heppell

    Alex Salmond ist zuversichtlich bezüglich seiner beruflichen Zukunft.

Share if you care.