Kassette, Tamagotchi und Co.: Was aus den Neunzigern abgeht

7. Dezember 2014, 13:05
281 Postings

Viele Technologien früherer Zeiten sind längst obsolet, ihren Nachfolgern fehlt aber der Charme

Vor wenigen Tagen verkündete Microsoft das Ende einer Ära: Jene Clipart-Sammlung mit der über viele Jahre hinweg Office-Dokumente optisch aufgepeppt - oder je nach Betrachtungsweise: verschlimmert - wurden, gehört der Vergangenheit an. Zeit für den britischen Guardian einen wehmütigen Blick auf jene Technologien der Neunziger-Jahre zu werfen, die es ruhig etwas länger geben hätte können.

Verspielt

Auch wenn Nintendos Gameboy streng genommen bereits im Jahr 1989 auf den Markt gekommen ist, waren es doch vor allem die frühen Neunziger-Jahre, die durch ihn geprägt wurden. Mit seiner Simplizität und Klassikeren wie Tetris oder Zelda im Gepäck definierte er das Handheld-Gaming für eine ganze Generation.

Zurückgespult

Die Neunziger Jahre waren es auch, die das Ende für eine lange vertraute Technologie gebracht haben: Die Kassette. Zugegeben - sie mag nicht die stabilste oder klanglich beste Art gewesen sein, die eigenen Lieblingslieder zu versammeln, aber schon rein vom Äußeren her,machte sie doch viel mehr her als die danach folgende CD oder gar die kalte Virtualität einer MP3-Datei.

Das Tamagotchi

Heute sind sie bestenfalls noch ein Nischenprodukte, für eine kurze Periode in den Neunziger Jahren eroberten sie aber den Mainstream. Jeder wollte ein Tamagotchi haben. Jenen digitalen Begleiter, der mit Essen und anderen Aufmerksamkeiten versorgt werden muss, um nicht sein virtuelles Leben auszuhauchen.

Overhead

In manchen Schulen ist er heute noch vorhanden, in anderen längst durch moderne Technologien ersetzt: Der Overhead-Projektor war lange Zeit die einzige Möglichkeit wichtige Informationen für einen ganzen Raum sichtbar an die Wand zu werfen. Eine bei der die Handschrift des Lehrers noch eine wichtige Rolle spielte, und die jede noch so kleine Verunreinigung des Geräts gnadenlos zum Vorschein brachte. Und nicht zu vergessen: So ein Overhead-Projektor konnte schnell jeden kalten Schulraum aufwärmen.

Kommunikation

Beim aktuellen Boom der Messenger-Services wird oft vergessen: Eigentlich ist dies nur eine Wiederholung der Neunziger Jahre, als zahlreiche Unternehmen ihre Instant Messenger auf den Markt warfen. Allen voran Microsoft, dessen MSN Messenger immerhin bis ins Jahr 2013 durchhalten konnte - auch wenn er technisch schon lange nicht mehr mit moderneren Alternativen mithalten konnte.

Bleibt die Frage: Welche Technologie der Neunziger Jahre, geht Ihnen ab? Posten sie ihre Antworten im Kommentarbereich! (red, derStandard.at, 7.12.2014)

  • Zumindest filmisch erlebte die Kassette dieses Jahr dank "Guardians of the Galaxy" eine kleine Wiederauferstehung.
    foto: marvel

    Zumindest filmisch erlebte die Kassette dieses Jahr dank "Guardians of the Galaxy" eine kleine Wiederauferstehung.

  • Das Tamagotchi: Eine kurze zeitlang musste jeder so ein Ding haben.
    foto: akio suga / ap

    Das Tamagotchi: Eine kurze zeitlang musste jeder so ein Ding haben.

Share if you care.