Weder Chelsea noch Arsenal "invincible"

6. Dezember 2014, 20:37
197 Postings

Newcastle besiegt die Blues nach 23 ungeschlagenen Spielen in Folge - ManCity kommt näher - Stoke schlägt Arsenal - Liverpool und Tottenham kommen gegen Underdogs nicht voran

Der Titel der "Invincibles" in der Premier-League-Ära bleibt dem Arsenal-Team von 2003/4 vorbehalten. Chelsea unterlag am Samstag zum Auftakt der 15. Runde erstmals in dieser Saison einem Team. In Newcastle setzte es eine 1:2-Niederlage für die Mannschaft von Jose Mourinho. Bei einem Remis wäre Chelsea wettbewerbsübergreifend zum 24. Mal in Serie ungeschlagen geblieben.

Aber Papiss Demba Cisse eröffnete stattdessen nach fast einer Stunde im St. James' Park das Torkonto der Gastgeber aus kurzer Distanz. In der 79. Minute erhöhte der Senegalese zum 2:0 für die Magpies. Was vom Spielberlauf her wie die Entscheidung wirkte, stand nur zwei Minuten später wegen des Ausschlusses von Steven Taylor (Gelb-Rot) bereits wieder auf dem Spiel. Der eingewechselte Didier Drogba brachte die Blues dann auch tatsächlich wieder heran (83.). Trotz sechs Minuten Nachspielzeit gelang den Londonern aber nicht mehr der erhoffte Ausgleich.

Punkteverlust für Liverpool und Tottenham

Für Newcastle bedeutet der Sieg den Vorstoß auf Platz 7 der Tabelle. Liverpool und Tottenham konnten an den Nordostengländern mit je einem torlosen Remis zuhause gegen Sunderland und Crystal Palace nicht wieder vorbeiziehen und kommen in der Tabelle nicht wirklich voran. Auch auf Swansea wartet bei West Ham am Sonntag eine sehr schwierige Aufgabe.

City nähert sich,

Manchester City konnte hingegen am Samstagabend gegen Everton den Abstand zu Chelsea auf drei Punkte verkürzen. Die Citizens gewannen durchaus glücklich mit 1:0. Beim Erfolg gegen die Toffees erzielte Yaya Toure in der 24. Minute den entscheidenden Treffer aus einem eher fragwürdigen Elfmeter. Zudem hätten die Citizens zu diesem Zeitpunkt bereits einen Mann weniger am Feld haben müssen, doch Eliaquim Mangala kam damit davon, Samuel Eto'o bei einem Zweikampf das gestreckte Bein in den Rücken zu kicken.

Vor dem entscheidenden Spiel in der Champions League-Gruppenphase gegen den AS Roma muss das Team aus Manchester allerdings um seinen Superstar Sergio Agüero zittern. Der Angreifer musste schon nach wenigen Minuten wegen einer offensichtlich schmerzhaften Knieverletzung ausgewechselt werden.

Arsenal nicht

Auf der Stelle tritt Arsenal, das derzeit auch alles andere als "invincible" ist. Die Gunners verloren bei Stoke mit 2:3. Durch Tore von Peter Crouch (1.), Bojan Krkic (35.) und Jonathan Walters (45.) schienen die Gastgeber schon zur Pause als Sieger festzustehen. Santi Cazorla (Elfer, 68.) und Aaron Ramsey (70.) ließen bei den Londonern aber noch einmal schlussendlich unberechtigte Hoffnung aufkommen. Callum Chambers sah in der Schlussphase (78.) die gelb-rote Karte. Marko Arnautovic fehlte aufgrund einer Leistenverletzung, die er sich im Spiel gegen Manchester United zugezogen hat. (red, derStandard.at, 6.12.2014)

  • Jose Mourinho muss einem Rekord von Arsene Wenger weiter hinterherlaufen.
    foto: reuters

    Jose Mourinho muss einem Rekord von Arsene Wenger weiter hinterherlaufen.

Share if you care.