Ringstraße bei Demo nach Schlepperprozess blockiert

6. Dezember 2014, 12:06
60 Postings

Knallkörper gegen Beamten geworfen

Wien - Zu einer spontanen Blockade der Wiener Ringstraße ist es am Freitagabend im Zuge einer unangemeldeten Kundgebung nach der Urteilsverkündung im niederösterreichischen Schlepperprozess gekommen. Wie die Polizei am Samstag berichtete, hätten sich zunächst etwa 60 bis 80 Personen beim Museumsquartier versammelt.

Gegen 21.00 Uhr setzten sich die Demonstranten in Bewegung und betraten den Ring. Der unorganisierte Zug löste sich dann in der Josefstädter Straße auf. Außer einem gegen einen verkehrsregelnden Polizisten geworfenen Knallkörper kam es zu keinen weiteren Zwischenfällen. (APA, 6.12.2014)

Share if you care.