Zaiser verpasst letzte Final-Chance

6. Dezember 2014, 12:03
posten

Kärntnerin fehen über 200 m Lagen drei Zehntel - Zwei Semifinal-Teilnahmen und drei österreichische Rekorde in Doha

Doha - Die Kurzbahn-Weltmeisterschaften in Doha gehen ohne Finalteilnahme der österreichischen Schwimmer zu Ende. Lisa Zaiser, die aussichtsreichste OSV-Teilnehmerin, verpasste am Samstag auf ihrer Paradestrecke 200 m Lagen den Endlauf der besten acht um 0,31 Sekunden. Mit 2:09,03 Minuten belegte die 20-Jährige Platz elf.

Birgit Koschischek (50 m Kraul und 100 m Delfin) und Lena Kreundl (100 m Delfin) schieden in den Vorläufen ebenfalls aus, damit geht im Hamad Aquatic Center der Schlusstag am Sonntag ohne österreichische Beteiligung über die Bühne.

Zaiser, EM-Dritte über 200 m Lagen, schlug in ihrem Vorlauf als Vierte an, auf die Vorlauf-Schnellste Evelin Verraszto fehlten ihr 2,10 Sekunden. "Bei der Zeit hätte mehr heraus schauen können, aber mit der Platzierung als Elftbeste der Welt sind wir zufrieden", meinte Trainer Marco Wolf. "In der Zukunft liegt noch viel Arbeit vor uns, aber wir sind auf einem guten Weg. Unser langfristiges Ziel ist es, ein Semifinale bei der Langbahn-WM in Kasan 2015 und ein Finale bei Olympia in Rio 2016 zu erreichen."

Koschischek belegte über 50 m Kraul in 24,92 Sekunden Rang 20 und verpasste den Semifinal-Aufstieg um 0,25 Sekunden. Über 100 m Delfin landete sie in 59,62 unmittelbar vor Lena Kreundl (59,70) auf Platz 31.

Die Bilanz

Das neunköpfige OSV-Team in Doha verbuchte damit auf der Habenseite zwei Semifinal-Teilnahmen durch die 20-jährige Zaiser und die 17-jährige Kreundl (Plätze 10 und 11 jeweils 100 m Lagen) sowie drei österreichische Rekorde durch Zaiser über 100 m Lagen (59,76) und Jördis Steinegger (1:00,04 über 100 m Rücken und 2:08,04 über 200 m Rücken).

Das Trio sorgte gemeinsam mit Koschischek auch für die beste OSV-Platzierung in Katar. In der Staffel über 4 x 100 m Kraul belegte das Quartett Rang neun, in den 200 m Kraulstaffeln gab es die Plätze 10 (Herren) und 11 (Damen). (APA/red - 6.12. 2014)

  • Zaiser knapp vorbei.
    foto: apa/epa/haider

    Zaiser knapp vorbei.

Share if you care.