Briten suchen chinesische Namen für ihre Sehenswürdigkeiten

5. Dezember 2014, 11:31
14 Postings

"Da Ben Zhong" und "Bai Jin Han Gong" sollen Touristen anlocken

Der Big Ben heißt "Da Ben Zhong", Shakespeare ist "Sha Weng" und der Buckingham-Palast "Bai Jin Han Gong": Um mehr Touristen anzulocken, sucht Großbritannien chinesische Namen für Attraktionen. 101 bisher auf Chinesisch namenlose Sehenswürdigkeiten sollen eine Bezeichnung bekommen in der Kampagne, die mit Unterstützung des Innenministeriums am Freitag begonnen hat.

Auf der Liste stehen etwa das sagenhafte Seemonster Nessie, das schottische Nationalgericht Haggis und der Stilton-Käse. "Wir wollen, dass ganz China über Großbritannien spricht", erklärte die Chefin der Tourismusagentur VisitBritain die Idee. (APA, derStandard.at, 5.12.2014)

Share if you care.