Analystenstimmen vom 5.12.

5. Dezember 2014, 11:26
posten

UBS zu Wienerberger

Wien - Die Wertpapierexperten der UBS haben das Kursziel für den Ziegelhersteller Wienerberger von 12,30 Euro auf 12,00 gekürzt. Das Votum "Neutral" bestätigen sie.

Die Ergebnisse im dritten Quartal 2014 hätten laut den Analysten die schwachen Trends in dem Sektor widergespiegelt, heißt es in der Studie. Wienerberger sei durch die gedämpften Gewinne etwas beschränkt bezüglich der vom Management gesetzten Ziele im vierten Quartal.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die UBS-Analysten 0,08 Euro für 2014, sowie 0,22 bzw. 0,50 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 0,15 Euro für 2014, sowie 0,20 bzw. 0,30 Euro für 2015 bzw. 2016.

Am Freitag notierten die Wienerberger-Titel an der Wiener Börse mit plus 1,25 Prozent bei 11,36 Euro.


Kepler zu Zumtobel

Die Wertpapierexperten von Kepler Cheuvreux haben das Anlagevotum für den Leuchtenhersteller Zumtobel von "Hold" auf "Buy" erhöht. Das Kursziel bleibt weiterhin bei 17,80 Euro.

Die Aktie werde aufgrund der anstehenden Ergebnisse des zweiten Quartals aufgestuft, heißt es in der Studie. Die positiven Trends aus dem ersten Quartal dürften sich fortgesetzt haben, gute Halbjahresergebnisse könnten daher das Einschätzungen bekräftigen, so die Analysten.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Kepler-Analysten 1,24 Euro für 2014/15, sowie 1,74 bzw. 2,30 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 0,30 Euro für 2014/15, sowie 0,50 bzw. 0,75 Euro für 2015 bzw. 2016.

Am Freitag notierten die Zumtobel-Titel an der Wiener Börse mit plus 2,22 Prozent bei 15,86 Euro. (APA, 5.12.2014)

Share if you care.