Wiener Frauenpreis ging an ORF-Direktorin und STANDARD-Autorin

5. Dezember 2014, 09:52
5 Postings

Ziel: "Frauen sichtbar machen, die Frauen stärken"

Wien - ORF-Fernsehdirektorin Kathrin Zechner und Schriftstellerin und Malerin Julya Rabinowich bekamen diese Woche den Wiener Frauenpreis in den Kategorien "Medien und Management" und "Literatur und Kunst". Die Jury: ORF-Fernsehressortleiterin Brigitte Handlos, "profil"-Redakteurin Eva Linsinger und "News"-Redakteurin Tessa Prager.

Die Preisträgerinnen bekamen von Frauenstadträtin Sandra Frauenberger neben 3.000 Euro Preisgeld eine Statue, die von Ulrike Truger gestaltet wurde. Frauenberger zum Preis: "Der Frauenpreis macht Frauen sichtbar, die in ihren Bereichen und auf ihre eigene Art und Weise Frauen stärken." (red, derStandard.at, 5.12.2014)

Share if you care.