Kärntner Team Stronach tritt als "Team Kärnten" auf

4. Dezember 2014, 13:03
27 Postings

Landesgruppe will bei der Gemeinderatswahl im März in zehn Kommunen antreten - Landesrat Köfer: "Werden völlig unabhängig von Wien arbeiten"

Klagenfurt/Wien - Das Team Stronach wird bei der Gemeinderatswahl in Kärnten im März 2015 in zehn Gemeinden antreten. Zudem wird sich die Partei künftig ausschließlich als "Team Kärnten" präsentieren, nur auf dem Papier bleibt der Name "Team Stronach für Kärnten" bestehen. Ob Landesrat Gerhard Köfer als Bürgermeisterkandidat in seiner Heimatstadt Spittal antreten wird, ließ er am Donnerstag noch offen.

"Wir haben die Absicht, in den Gemeinden anzutreten, wo wir glauben, dass wir erfolgreich sein können", sagte Köfer vor Journalisten. Fix ist die Kandidatur in Klagenfurt, Villach, Spittal und Völkermarkt. Details, und auch die Frage ob Köfer in Spittal – wo er schon jahrelang SPÖ-Bürgermeister war – ins Rennen gehen wird, sollen in den nächsten 14 Tagen bekannt gegeben werden.

Neues Logo

Der neue Berater des Kärntner Team Stronach - Ex-BZÖ-Nationalratsabgeordneter Stefan Petzner - hat der Partei ein neues Logo verpasst. Darauf sind die Worte "Team" und "Kärnten" fett zu lesen; der Begriff "Stronach" hingegen ist in den Hintergrund gedrängt. Mit dem neuen Außenauftritt geht ein neuer Webauftritt auf team-kaernten.at einher.

"Wir werden völlig eigenständig und unabhängig von Wien arbeiten", sagte Köfer. Als einzige echte Verbindung zur Bundespartei gab er "freundschaftliche Gespräche" an. Ansonsten müssen die Kärntner noch ein Darlehen in der Höhe von ursprünglich einer Million Euro zurückzahlen. 200.000 Euro seine bereits überwiesen worden, die restlichen 800.000 Euro würden bis zum Ende der laufenden Legislaturperiode zurückgezahlt. "Wir sind sparsam, das wird kein Problem sein", erklärte Köfer. (APA, 4.12.2014)

Share if you care.