Washington ernennt Sondergesandten für internationale Energiepolitik

3. Dezember 2014, 23:38
2 Postings

Hochstein soll USA größeren Einfluss in der internationalen Energiepolitik sichern

Washington - Im Bemühen um einen größeren Einfluss in der internationalen Energiepolitik schicken die USA einen erfahrenen Diplomaten ins Rennen. Das Außenministerium ernannte am Mittwoch Amos Hochstein zum Sondergesandten für internationale Energiefragen. Hochstein hat schon als Vize des im Sommer zurückgetretenen Carlos Pascual die Ukraine bei der Suche nach Alternativen zu russischem Gas unterstützt.

Er hat sich zudem mit Sanktionen gegen die wichtigen Förderländer Russland und Iran beschäftigt. Seine Ernennung unterstreicht den Anspruch der USA auf mehr Macht in der Energiepolitik, der sich auf den Boom der heimischen Schiefergas- und Öl-Förderung gründet. (APA/Reuters, 3.12.2014)

Share if you care.