Swisscom-Chef nicht zufrieden mit Bezahlsystem Tapit

3. Dezember 2014, 13:54
posten

Drei Schweizer Telekomanbieter mit gemeinsamer App

Der Schweizer Telekomanbieter Swisscom ist mit der Entwicklung des Smartphone-Bezahlsystems Tapit, das im Sommer zusammen mit den zwei Schweizer Anbietern Sunrise und Orange lanciert wurde, nicht zufrieden. Swisscom-Chef Urs Schaeppi wollte zwar keine Zahlen nennen, machte aber klar, dass die Entwicklung enttäuschend ausfiel.

"Träge"

"Wir sehen, wie träge die Systeme in der Schweiz funktionieren", sagte Schaeppi am Mittwoch an der Branchentagung "Telekommarkt Schweiz" des Euroforums in Rüschlikon. "Ich finde es sehr schade, dass wir keine Schweizer Lösung in diesem Bereich finden", sagte er in Anspielung auf das kürzlich von der Postfinance angekündigte Konkurrenzprodukt. "Das wird dazu führen, dass wir am Schluss wahrscheinlich eine amerikanische Lösung haben."

Rasante Entwicklung

Angesprochen auf die generelle Marktdominanz von Swisscom verwies Schaeppi auf die rasanten technologischen Entwicklungen. "Die Karten werden wegen der Digitalisierung der Welt komplett neu gemischt."

Die Swisscom müsse sich so aufstellen, dass auch in einem immer stärker internetbasierten Umfeld Erträge erwirtschaftet werden können. "In fünf bis zehn Jahren wird Swisscom völlig anders aussehen als heute", sagte Schaeppi. (APA, 3.12.2014)

Share if you care.