Aufhebung von Fahrverbot für Frauen in Saudi-Arabien gefordert

3. Dezember 2014, 11:54
21 Postings

Autofahrerin kürzlich festgenommen - Human Rights Watch: Diskriminierende Regeln sind herabwürdigend

Dubai - Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) hat von Saudi-Arabien die sofortige Aufhebung des Fahrverbots für Frauen gefordert. Noch immer würden in Saudi-Arabien Frauen festgenommen, "nur weil sie am Steuer sitzen", beklagte Sarah Leah Whitson von der Organisation am Mittwoch. Dabei habe das Land immer wieder versprochen, "diese absurden Restriktionen zu beenden".

Die diskriminierenden Regeln der Regierung für Frauen seien "herabwürdigend" und eine "Schande" für das Land.

Einziges Land mit Frauenfahrverbot

Erst vor wenigen Tagen war eine saudi-arabische Autofahrerin bei der Rückkehr aus den Vereinigten Arabischen Emiraten in ihr Heimatland gestoppt und festgenommen worden. HRW forderte die umgehende Freilassung der 25-Jährigen. Das erzkonservative Königreich, in dem eine besonders strenge Auslegung des islamischen Rechts der Scharia gilt, ist das einzige Land der Welt, in dem Frauen das Autofahren verboten ist. Seit Jahrzehnten kämpfen AktivistInnen vergeblich dagegen an. (APA, 3.12.2014)

  • Vor wenigen Tagen war eine saudi-arabische Autofahrerin bei ihrer Rückkehr aus den Vereinigten Arabischen Emiraten festgenommen worden.
    foto: ap/hasan jamali

    Vor wenigen Tagen war eine saudi-arabische Autofahrerin bei ihrer Rückkehr aus den Vereinigten Arabischen Emiraten festgenommen worden.

Share if you care.