Snowden-Film und Wenders auf Dokumentarfilm-Longlist

15. Jänner 2015, 10:38
1 Posting

15 Werke stehen fest - Präsentation der offiziellen Nominierungen am 15. Jänner

Los Angeles - Jene Dokumentarfilme, die es auf die Longlist für die 87. Oscars geschafft haben, stehen fest. Unter den 15 Werken, die aus 134 Einreichungen ausgewählt wurden, ist auch die international viel beachtete Doku "Citizenfour" von US-Regisseurin Laura Poitras über den NSA-Enthüller Edward Snowden. Österreichische Dokumentarfilme schafften es nicht in die Auswahl.

Stattdessen kann der deutsche Regisseur Wim Wenders gemeinsam mit Co-Regisseur Juliano Ribeiro Salgado mit "Das Salz der Erde", einer bildgewaltigen Würdigung des brasilianischen Ausnahme-Fotografen Sebastiao Salgado, auf einen Sprung in die Shortlist hoffen. Ebenfalls in der Gruppe der letzten 15 finden sich "Finding Vivian Maier" auf den Spuren einer mysteriösen Fotografin, "Life Itself" über den legendären verstorbenen Filmkritiker Roger Ebert, die von Leonardo DiCaprio produzierte Doku "Virunga" über gefährdete Berggorillas im gleichnamigen Nationalpark im Kongo sowie "The Internet's Own Boy" über den Hacker und Aktivisten Aaron Swartz.

Überdies auf der Longlist sind "Art and Craft", "The Case Against 8", "Citizen Koch", "Jodorowsky's Dune", "Keep on Keepin' On", "The Kill Team", "Last Days in Vietnam", "The Overnighters" und "Tales of the Grim Sleeper". Aus diesen werden die offiziellen fünf Nominierten selektiert, die am 15. Jänner bekannt gegeben werden. Die Oscar-Gala mit der Verkündung des glücklichen Gewinners geht dann am 22. Februar im Dolby Theatre in Los Angeles über die Bühne. (APA, 4.12.2014)

Share if you care.