E.ON-Bonus-Zertifikat

3. Dezember 2014, 09:22
posten

Bonus-Zertifikate für Zocker und Vorsichtige

Die angekündigte Neuausrichtung des Energieversorgers E.ON wirkte sich in den vergangenen Tagen bereits positiv auf den Kursverlauf der E.ON-Aktie aus. In Zukunft wird sich E.ON auf Erneuerbare Energien, Energienetze und Kundenlösungen konzentrieren und die bislang konventionelle Energiegewinnung durch Erdgas-, Kohle- und Atomkraftwerke in eine separate Gesellschaft, die ebenfalls an der Börse notieren wird, ausgliedern.

In den vergangenen 12 Monaten hielt sich der Kurs der E.ON-Aktie zumeist innerhalb einer Handelsspanne von 12,20 bis 15,30 Euro auf. Wenn sich die freundliche Entwicklung des Aktienkurses, - immerhin stieg die E.ON-Aktie in den letzten zwei Wochen um mehr als 15 Prozent – in den nächsten Monaten fortsetzt oder den Aktienkurs zumindest unterstützt, dann werden Anleger mit Bonus-Zertifikaten interessante Ertragsmöglichkeiten vorfinden.

18% Chance, 18% Schutz

Die Aufgelder von Bonus-Zertifikaten mit sehr hohen Renditechancen sind üblicherweise beträchtlich. Im Falle der Barriereberührung erhöhen diese Bonus-Zertifikate das Verlustrisiko im Vergleich zu einem Produkt mit geringerem Aufgeld deutlich.

Dennoch kann die Veranlagung in solche Zertifikate für risikofreudige Anleger mit hohen Renditewünschen durchaus reizvoll sein. Das Commerzbank-Capped Bonus-Zertifikat auf die E.ON-Aktie mit der Barriere bei 12,10 Euro, Bonus-Level und Cap bei 20 Euro, finaler Bewertungstag 17.9.15, BV 1, ISIN: DE000CB7N8W3, wurde beim Aktienkurs von 14,73 Euro mit 16,95 – 16,96 Euro gehandelt.

Wenn die E.ON-Aktie bis zum 17.9.15 niemals auf 12,10 Euro, also um etwa 18 Prozent nachgibt, dann wird das Zertifikat mit 20 Euro zurückbezahlt, was einem Ertrag von 18 Prozent (=22 Prozent pro Jahr) entsprechen wird.

8,46% Chance, 19% Schutz

Wer hingegen kein Aufgeld bezahlen will und sich somit mit etwas geringeren Renditechancen begnügt, könnte einen Blick auf das Deutsche Bank-Capped Bonus-Zertifikat mit der 12 Euro, Bonus-Level und Cap bei 15 Euro, Laufzeit bis 18.9.15, BV 1, ISIN: DE000DT64UH8, werfen. Beim E.ON-Aktienkurs von 14,73 Euro war das Zertifikat mit der Taxierung von 13,82 – 13,83 Euro sogar billiger zu bekommen, als die Aktie selbst.

Anleger werden mit diesem Capped Bonus-Zertifikat in den nächsten zehn Monaten zu einem Ertrag von 8,46 Prozent kommen, wenn der Aktienkurs niemals um nahezu 19 Prozent abstürzt. Berührt der Aktienkurs die Barriere, dann werden beide Zertifikate mit dem am Laufzeitende der Zertifikate festgestellten E.ON-Aktienkurs getilgt. Wegen des günstigen Einstiegspreises ist das Verlustrisiko dieses Zertifikates im Falle der Barriereberührung naturgemäß wesentlich geringer, als beim Zertifikat mit den hohen Gewinnchancen.

Walter Kozubek ist Mitarbeiter des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich.
Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Share if you care.