Vier Tote bei Anschlag auf UN-Konvoi vor Flughafen von Mogadischu 

3. Dezember 2014, 09:16
1 Posting

Selbstmordattentäter rammte Auto in Begleitfahrzeug

Mogadischu - Bei einem Anschlag auf einen UN-Konvoi vor dem internationalen Flughafen der somalischen Hauptstadt Mogadischu sind mindestens vier Menschen getötet worden. Der Attentäter habe sein Auto in ein Begleitfahrzeug der Sicherheitskräfte gerammt, sagte der Polizeibeamte Mohammed Liban der Nachrichtenagentur AFP.

Er habe vier Opfer gesehen, doch dürfte es mehr Tote geben. Es herrsche Chaos in der Gegend, die Untersuchung laufe noch, sagte Liban. Der Anschlag ereignete sich an der Zufahrt zum schwer gesicherten Flughafen, wo sich auch mehrere Botschaften befinden.

storyful, facebook/anonymous

In der Nähe des Flughafens liegt zudem das Hauptquartier der Truppe der Afrikanischen Union, die die schwache Zentralregierung im Kampf gegen die radikalislamische Shabaab-Miliz unterstützt. Der UN-Konvoi wurde von mehrere Pickups mit privaten Sicherheitsleuten begleitet. Die vier gepanzerten Fahrzeuge des Konvois brachten ersten Berichten zufolge UN-Mitarbeiter vom Flughafen zu einem Gebäude in der Stadt. Zunächst bekannte sich niemand zu dem Angriff, doch richtete sich der Verdacht auf die Shabaab-Miliz, die immer wieder blutige Anschläge in Mogadischu verübt. (APA, 3.12.2014)

Share if you care.