Porr Immobilien ab 10. Dezember auf dem Börsenparkett

2. Dezember 2014, 11:25
1 Posting

Aktien der PIAG Immobilien AG werden in Wien gehandelt

Wien - Die PIAG Immobilien AG geht an die Wiener Börse. Die Aktien des vom Baukonzern Porr abgetrennten Immo-Teils werden den Unternehmensangaben zufolge ab 10. Dezember erstmals im Amtlichen Handel der Börse, im Segment standard auction market, gehandelt.

Die Porr und die PIAG rechnen damit, dass die Spaltung und damit deren Wirksamkeit in der zweiten Dezemberwoche in das Firmenbuch eingetragen wird. Die PIAG umfasst die derzeitige Beteiligung der Porr an der börsennotierten UBM Realitätenentwicklung AG, die Strauss & Partner Development GmbH und die nicht betriebsnotwendigen Immobilien der Porr.

Die PIAG soll im ersten Quartal 2015 mit der UBM zur "UBM neu" verschmolzen werden. Der entsprechende Vertragsentwurf wird den Angaben zufolge am 12. Dezember veröffentlicht.

Die "UBM neu" wird laut Porr-Chef Karl-Heinz-Strauss ein "'Trade Developer' mit geringem Bestand und rascher Drehung der Projekte". Der geografische Schwerpunkt liege dabei auf Städten in Deutschland, Österreich, Polen und Tschechien sowie auf einzelnen Metropolen mit hoher Wachstumsdynamik. (APA, 2.12.2014)

Share if you care.