Zweijährige an Methadon gestorben: Haft für britische Eltern

2. Dezember 2014, 11:03
4 Postings

Das Paar habe laut Gericht seinen Drogenkonsum über die Gesundheit des Kindes gestellt

Ein Elternpaar aus dem englischen Blackpool, dessen zweijährige Tochter sich mit der Ersatzdroge Methadon vergiftet hat, muss für acht Jahre ins Gefängnis. Ein Gericht verurteilte die beiden am Montag wegen Totschlags. Das zwei Jahre alte Mädchen war gestorben, nachdem sie Methadonlösung aus einem Kinderhäferl getrunken hatte, das offen herumstand.

Vor Gericht hieß es, das Paar habe seinen Drogenkonsum über die Gesundheit und Sicherheit seines Kindes gestellt. So sei das Kleinkind zu Hause ständig Heroin und Kokain ausgesetzt gewesen. Laut Polizei seien sogar in Kinderfruchtsäften Spuren der Drogen gefunden worden. (APA, derStandard.at, 2.12.2014)

Share if you care.