Tony Abbott hält nichts von geschlechtsneutralem Spielzeug

2. Dezember 2014, 10:52
34 Postings

Australiens Premier reagierte damit auf Kampagne "No Gender December", die den Abbau von Stereotypen erreichen will

Sydney - Der australische Premier Tony Abbott (57) will eine Kampagne für geschlechtsneutrales Weihnachtsspielzeug nicht unterstützen. "Lasst Buben Buben und Mädchen Mädchen sein", sagte der Regierungschef am Dienstag. Man solle Eltern nicht vorschreiben, was sie ihren Kindern zu Weihnachten schenkten, fügte er hinzu.

Abbott reagierte damit auf eine Forderung der Grünen-Politikerin Larissa Waters, die ihn zur Unterstützung der Kampagne "No Gender December" aufgefordert hatte. Ziel der Kampagne ist der Abbau von Stereotypen - also dass Mädchen Puppen und Buben Spielzeugautos zu Weihnachten bekommen. "Stereotype haben keinen Platz unter dem Christbaum", heißt es auf der Website der Kampagne.

Im deutschsprachigen Raum setzt sich der Verein "Pinkstinks" gegen Produkte ein, die für Mädchen und Buben nur bestimmte Rollenbilder zulassen. (APA/red, 2.12.2014)

  • Die Politikerin Larissa Waters hatte zur Unterstützung der Kampagne "No Gender December" aufgefordert.
    foto: apa/jens kalaene

    Die Politikerin Larissa Waters hatte zur Unterstützung der Kampagne "No Gender December" aufgefordert.

Share if you care.