Song Contest: ORF stellt 16 Kandidaten für Österreichs Beitrag vor

2. Dezember 2014, 10:33
160 Postings

Sechs aus 16 nach der ersten Show - die im Februar 2015 im ORF läuft

Wien – Der ORF hat am Dienstag via Twitter die 16 Bands bekanntgegeben, die Österreich beim Song Contest vertreten könnten. Nach der ersten Vorausscheidungsshow, die am Dienstag aufgezeichnet wird, bleiben sechs übrig, die um das finale Ticket rittern. Sie werden von den Coaches Anna F., Nazar und The BossHoss betreut. Die musikalische Bandbreite reicht von Pop über Alternative, Elektro bis hin zu Chansons, so der ORF.

Warum ganze zweieinhalb Monate vor dem Sendetermin? Für die sechs Interpreten müssen sechs Song-Contest-taugliche Stücke geschrieben und produziert werden, mit denen sie bei den folgenden Shows antreten können - und dann im Mai auch zur Europameisterschaft des Schlagers.

Zu sehen ist die erste Show am 20. Februar um 20.15 Uhr in ORF eins. In der vierten Show, die als Einzige live gesendet wird, küren Jury und Publikum aus den sechs Kandidaten Österreichs Beitrag zum Song Contest, der am 23. Mai in der Wiener Stadthalle über die Bühne gehen wird. (red, derStandard.at, 2.12.2014)

Im Rennen um die Nachfolge von Conchita Wurst sind:

Celina Ann ist Model, macht Soul und Funk und hat laut ORF Jazz in der Familie.

foto: orf/milenko badzic


Clara Blume: Die Wienerin tritt mit "Love and Starve" an.

foto: orf/milenko badzic

Dawa stellen sich mit einem Cello der Herausforderung "On the Run".

foto: orf/milenko badzic

Folkshilfe erklärt schon einiges, "viel Humor" verspricht der ORF.

foto: orf/milenko badzic

Johann Sebastian Bass sind optisch und wortspielerisch ganz vorne mit dabei.

foto: orf/milenko badzic

Kathi Kallauch: Deutscher Akustikpop, laut ORF jedenfalls sehr authentisch im Vortrag.

foto: orf/milenko badzic

Kommando Elefant kennt man eher von FM4 und gotv. Nicht unbedingt zwingende Song-Contest-Sieger. Aber wer kann sich schon zwei Song Contests hintereinander leisten?

foto: orf/milenko badzic

Lemo ist gelernter Tontechniker, der Singer-Songwriter tritt mit "So leicht" an.

foto: orf/milenko badzic

The Makemakes: Rock aus dem Flachgau und aus Vöcklabruck.

foto: orf/milenko badzic

Mizgebonez: Sportliche Herausforderung mit Rap, Hip-Hop etc.

foto: orf/milenko badzic

Renato Unterberg ist eine ganze Band, zur Vorausscheidung tritt man mit "Love" an.

foto: orf/milenko badzic

Royal Kombo: Reggae/Hip-Hop aus Wien, Treten mit dem schönen Titel "Ram pam pam" zur Vorausscheidung an.

foto: orf/milenko badzic

The Su'sis lassen zu dritt "This and that" und also Swing erwarten.

foto: orf/milenko badzic

Tandem versprechen "Dramapop" und wünschen sich fürs "Erste Zeig ihn mir".

foto: orf/milenko badzic

wo/Men covern fürs Erste Pharrell Williams "Happy".

foto: orf/milenko badzic

Zoe Straub singt "Adieu", Vater Christof gibt Papermoon auf.

foto: orf/milenko badzic

Der TV-Fahrplan

  • Freitag, 20. Februar 2015, 20.15 Uhr, ORF eins: Die Audition
  • Freitag, 27. Februar 2015, 20.15 Uhr, ORF eins: Die Top sechs
  • Freitag, 6. März 2015, 20.15 Uhr, ORF eins: Die Songs
  • Freitag, 13. März 2015, 20.15 Uhr, ORF eins: Das Live-Finale
  • "Building Bridges" lautet das Motto des heurigen Song Contests.
    foto: orf

    "Building Bridges" lautet das Motto des heurigen Song Contests.

Share if you care.