Linzer fand schlafenden Fremden in seinem Bett

2. Dezember 2014, 09:10
58 Postings

23-Jähriger stieg im Drogenrausch in Wohnung ein - Unklar, ob etwas gestohlen wurde

Linz - Ein 58-jähriger Linzer hat in der Nacht auf Dienstag einen schlafenden Fremden in seinem Bett gefunden. Der Mann war im Drogenrausch über die offene Balkontüre in die Wohnung eingestiegen. Der 23-Jährige durchsuchte die Räume und legte sich dann nieder, so die Polizei-Pressestelle Oberösterreich. Unklar ist, ob etwas gestohlen wurde.

Der Mieter kam gegen 1.00 Uhr nach Hause und traute seinen Augen nicht: In seinem Bett lag ein schlafender Mann. Er alarmierte die Polizei. Als die Beamten eintrafen, war der 23-Jährige immer noch nicht aufgestanden und machte einen recht verwirrten Eindruck. Der 58-Jährige behauptet, dass 500 Euro gestohlen worden seien, die Polizei fand bei dem Verdächtigen aber nichts. Er wurde vorerst ins Polizei-Anhaltezentrum gebracht. (APA, 2.12.2014)

Share if you care.