Swapo gewann Wahlen in Namibia haushoch

1. Dezember 2014, 20:40
2 Postings

Ehemalige Befreiungsbewegung erhielt 80,1 Prozent der Stimmen - Hage Geingob zum Präsident gewählt

Windhuk - Rund ein Vierteljahrhundert nach ihrem Machtantritt hat die Swapo in Namibia erneut einen überwältigenden Wahlsieg errungen. Die ehemalige Befreiungsbewegung gewann bei der Parlamentswahl am Freitag 80,1 Prozent der Stimmen. Ihr Kandidat Hage Geingob bekam bei der parallelen Präsidentenwahl sogar 86,7 Prozent der Stimmen. Das teilte die Wahlkommission am Montag in Windhuk mit.

Die Südwestafrikanische Volksorganisation Swapo regiert seit der Unabhängigkeit Namibias 1990 die einstige deutsche Kolonie, die lange von Südafrika beherrscht wurde. Geingob war zweimal Ministerpräsident des an Diamanten und Uran reichen, sehr trockenen und menschenarmen Landes.

Rund 1,2 Millionen Namibier waren zur Abstimmung aufgerufen. Die Wahlbeteiligung lag bei 69 Prozent. Bei der Auszählung der Stimmen gab es wegen technischer Probleme mit dem erstmals in Afrika eingesetzten elektronischen Wahlsystem erhebliche Verzögerungen. (APA, 1.12.2014)

Share if you care.