Streetview-Autos wieder auf Deutschland-Tour

1. Dezember 2014, 16:52
12 Postings

Aufnahmen nicht zur Veröffentlichung gedacht - sollen zur Aktualisierung von Kartendaten dienen

Mit Kameras ausgestattete Autos von Google sind wieder auf Tour durch Deutschland. Seit Montag ist die Autoflotte des Online-Riesen für den Kartendienst Maps unterwegs. Die Aktion ist längerfristig angelegt: Werden derzeit nur die Zentren größerer Städte abgelichtet, will man im Laufe des kommenden Jahres die gesamte Bundesrepublik befahren, wie Heise berichtet.

Karten-Aktualisierung

Allerdings, so lässt sich auf der Informationsseite nachlesen, soll das Bildmaterial nicht veröffentlicht werden. "Wir fahren um unsere Karten zu verbessern", schreibt man dort. Man will etwa Straßennamen, Schilder, Streckenführungen und andere Informationen auf den neuesten Stand bringen.

Auf den entstehenden Bildern sollen Autokennzeichen sowie Gesichter bereits beim Speichern verpixelt werden und sich nicht wiederherstellen lassen. Ein Scan umliegender WLAN-Netze würde nicht erfolgen, heißt es vom Hamburger Datenschutz unter Berufung auf Angaben von Google.

Kontroverse

In Deutschland ist Streetview verfügbar, ein Zusatzdienst zu Maps, der den Nutzer aufgenommene Gegenden in Rundumsicht betrachten lässt. Für die Sammlung von entsprechendem Bildmaterial werden üblicherweise ebenfalls Kamera-Autos eingesetzt. Die Einführung hatte in Deutschland zu einer heftigen Debatte und einzelnen Angriffe gegen Google-Autos geführt. Der Konzern musste letztlich nicht nur Personen anonymisieren, sondern Hausbesitzern auch ermöglichen, ihr Gebäude unkenntlich machen zu lassen.

In Österreich wurden zwar Aufnahmefahrten durchgeführt, aufgrund rechtlicher Bedenken wurde Streetview hierzulande bislang aber noch nicht verfügbar gemacht. (red, derStandard.at, 01.12.2014)

  • Wieder auf Deutschland-Tour: Google-Autos mit Dachkameras.
    foto: google

    Wieder auf Deutschland-Tour: Google-Autos mit Dachkameras.

Share if you care.