#Crescentgate: iPhone 6-Nutzer klagen über Probleme mit Frontkamera

1. Dezember 2014, 14:50
108 Postings

Soll sich verschieben und vom Display abgedeckt werden, Apple tauscht Geräte angeblich aus

Einige Wochen war es still um angebliche Produktionsfehler bei Apples iPhone 6, doch jetzt droht nach #Bentgate, #Hairgate und Co die nächste Hashtag-Hysterie: Diesmal geht es um die Selfie-Kamera des iPhones, die links mittig oberhalb des Displays angebracht ist. Diese Kamera soll sich nun in den letzten Monaten leicht weiter nach links verschieben, also quasi in das schützende Gehäuse des iPhones zurückschlüpfen. Dadurch entblößt sich auf der rechten Seite der Kamera wiederum ein halbmondförmiger grauer Streifen, wie Business Insider berichtet. Die Halbmondform taugt dann auch als Namensgeber, die Aufregung wurde auf #crescentgate getauft.

Apple tauscht

Anscheinend dürfte das Problem relativ weit verbreitet sein: Auf Reddit erntete ein entsprechender Thread hunderte Kommentare, auch im Macrumors-Forum beklagen sich zahlreiche Nutzer. Dreht sich die Frontkamera weiter ein, könnte es zu einer Beeinträchtigung bei den Fotos kommen – so die Befürchtung. Laut einigen iPhone6-Kunden tausche Apple die betroffenen Modelle aber anstandslos aus. Eine offizielle Stellungnahme liegt noch nicht vor. (fsc, derStandard.at, 1.12.2014)

  • Ein Nutzer zeigt den kleinen Halbmond, der durch das Verschieben der Frontkamera entsteht
    foto: screenshot

    Ein Nutzer zeigt den kleinen Halbmond, der durch das Verschieben der Frontkamera entsteht

Share if you care.