Tiroler Hängebrücke erhält Eintrag ins Guinness Buch

1. Dezember 2014, 13:25
20 Postings

"highline179" darf sich nun "längste Tibet Style Fußgängerhängebrücke" nennen

Die 406 Meter lange Hängeseilbrücke "highline179" in Reutte im Tiroler Außerfern wird mit einem Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde geadelt. Ab nun darf sich die Hängebrücke offiziell die "längste Tibet Style Fußgängerhängebrücke" nennen, hieß es in einer Aussendung am Montag. Die Brücke quert die unterhalb durch das Tal führende Fernpassbundesstraße (B179) in 114 Metern Höhe.

foto: apa/harald schneider

"Es war bis zuletzt spannend. Nach eingehender Prüfung hat uns das Guinness Buch der Rekorde heute über die Eintragung unseres Rekords informiert", teilte Martin Kathrein, technischer Bereichsleiter der Firma Strabag, in einer Aussendung mit. Die Hauptziele der Brücke seien die Verbindung der geschichtsträchtigen Wehranlagen der Ruine Ehrenberg und des Fort Claudia sowie die Schaffung einer weiteren Attraktion für die Region gewesen, erklärte Hermann Ruepp, Obmann des TVB Naturparkregion Reutte: "Die Eintragung ins Guinness Buch der Rekorde stellt für uns das Sahnehäubchen dar und strahlt nun weit über unsere Grenzen hinaus", freute sich Ruepp.

foto: apa/harald schneider

Die "highline179" ist laut Betreibern rund 70 Tonnen schwer und wird durch vier Tragseile mit 16 Felsankern gesichert. Sie weist eine Gehbreite von 1,2 Metern auf. Die maximale Brückenlast ist auf 500 Personen ausgerichtet. Die Bauzeit betrug 206 Tage. Der Spatenstich erfolgte im vergangenen Mai. Im September wurde mit dem Einzug der Tragseile begonnen. Am 22. November wurde sie schließlich offiziell eröffnet. (APA, derStandard.at, 1.12.2014)

Share if you care.