Bombendrohung bei Flieger aus Barcelona in New York

1. Dezember 2014, 10:57
posten

Keine Sprengstoffe gefunden - Passagiere und Besatzungsmitglieder in Sicherheitszone

New York - Eine Bombendrohung hat am Sonntag das Sicherheitspersonal auf dem John F. Kennedy-Flughafen in New York in Atem gehalten. Die aus Barcelona kommende Maschine der American Airlines wurde nach der Landung in einen abgelegenen Teil des Airports dirigiert, die 209 Passagiere und Besatzungsmitglieder kamen in eine Sicherheitszone. Bei der anschließenden Durchsuchung wurden keine Sprengstoffe gefunden.

Die Bombendrohung fiel in einen der Hauptreisetage des Jahres an amerikanischen Flughäfen, die unter dem Andrang der Passagiere zum Thanksgiving-Wochenende überlastet waren. Nach einem Bericht des Senders CNN gab es landesweit bei rund 3.000 Flügen Verspätungen, über 190 Flüge wurden abgesagt. Allein am Chicago Midway International Airport habe die Warteschlange vor dem Sicherheitscheck eine Länge von fast zwei Kilometern erreicht. (APA, 1.12.2014)

Share if you care.