Porr hofft auf weitere Milliardenaufträge

1. Dezember 2014, 08:33
4 Postings

Bauindustrie profitiert vom bevorstehenden EU-Konjunkturpaket

Wien/Riad - Nach dem vorjährigen U-Bahn-Großauftrag in Katar hofft der börsennotierte österreichische Baukonzern Porr auf weitere Milliardenaufträge bei U-Bahn-Projekten in Saudi-Arabien. "Wir sind beim Bau einer U-Bahn-Linie in Mekka qualifiziert, ein Angebot zu legen", sagte Porr-Chef Karl-Heinz-Strauss im "WirtschaftsBlatt".

Auch in Riad, Medina und Jeddah würden U-Bahn-Linien gebaut, bei denen wir "vorsichtig überlegen, uns in Stellung zu bringen", so der Porr-Vorstandsvorsitzende im Interview.

Saudi Arabien habe die höchsten Infrastrukturausgaben pro Kopf weltweit, doppelt so hoch wie die Nummer zwei, Australien. Der lokale Porr-Partner Saudi Bin Ladin (Binladin) Group ist in Saudi Arabien Marktführer.

Voriges Jahr hatte Porr den Zuschlag für den Bau der 16,6 Kilometer langen U-Bahnlinie "Green Line" mit einem Gesamtvolumen von rund 945 Mio. Euro erhalten. Heuer im Sommer gab es aus Katar für ein Porr-Konsortium zwei weitere Bahnaufträge.

Strauss hofft in nächster Zeit auch in Europa auf viele neue Aufträge. Er geht davon aus, dass die Bauindustrie als Erstes vom EU-Konjunkturpaket profitiert. (APA, 1.12.2014)

Share if you care.