Kopfüber zu Weltruhm: "The Carsony Brothers"

Ansichtssache30. November 2014, 14:31
10 Postings

Wien - Die Geschichte beginnt in Wien-Simmering. In einer Barackensiedlung wachsen 16 Geschwister auf, drei werden Artisten und machen in den 1950er-Jahren Weltkarriere: Karl, Bert und Philipp sind "The Carsony Brothers".

Ihre Paradenummer, den Einarmhandstand, führen sie kopfüber in luftigen Höhen wahlweise auf einem Gehstock oder auf einem Finger aus. Das hat die Welt noch nicht gesehen!

foto: orf/filmwerkstatt wien

Der Einarmhandstand an den tollkühnsten Plätzen...

1
foto: orf/filmwerkstatt wien

... war für die "Carsony Brothers" eine Frage des Trainings.

2
foto: orf/filmwerkstatt wien

Die Herausforderung wurde letztlich der Erfolg. Auftritte mit Berühmtheiten wie Jerry Lewis, Sammy Davies Jr. und Bob Hope (Bild) brachten den Brüdern aus Simmering...

3
foto: orf/filmwerkstatt wien

... zwar Ruhm, Ehre und gutes Geld. Damit umzugehen wussten sie letztlich aber nicht. Den Verlockungen der Spielerstadt Las Vegas hielten die drei nicht Stand.

4
foto: orf/filmwerkstatt wien

Barbara Weissenbeck und Gerald Benesch folgten ihren Spuren: Sonntag, 23.05 Uhr, ORF 2. (Doris Priesching, DER STANDARD, 29./30.11.2014)

5
Share if you care.