Russland drängt EU zur Beendigung der Sanktionen 

29. November 2014, 14:11
371 Postings

Außenstaatssekretär rechnet 2015 mit 50 Milliarden Verlust

Moskau - Russland hat die Europäische Union aufgefordert, die Sanktionen gegen das Land wegen der Ukraine-Krise aufzuheben. Dann könne Russland auch auf seine Gegenmaßnahmen verzichten, sagte der Außenstaatssekretär Alexej Meschkow am Samstag der Nachrichtenagentur Interfax zufolge.

"Wir stellen keine Ansprüche an unsere europäischen Partner. Wir erwarten nur, dass sie diese sinnlosen Sanktionen sein lassen, sie aufheben und die Schwarze Liste vernichten", sagte Meschkow. Dann könnte Russland auch seine Gegensanktionen aufheben.

Die russische Wirtschaft leidet unter den Strafmaßnahmen, die EU und USA wegen es Konflikts verhängt haben und dürfte in diesem Jahr kaum wachsen. Nach Schätzung der Regierung entgehen Russland wegen der Sanktionen und des Verfalls des Ölpreises bis zu 140 Milliarden Dollar im Jahr. Allein wegen der Sanktionen werden es Meschkow zufolge im kommenden Jahr 50 Milliarden Dollar sein. (APA, 29.11.2014)

Share if you care.