Ried peilt gegen Austria Ende einer Durststrecke an

28. November 2014, 14:41
22 Postings

Innviertler seit Oktober 2011 gegen Wiener sieglos - SV dank kompakter Defensive zuletzt klar verbessert

Ried im Innkreis/Wien - Die in der Bundesliga-Tabelle nach oben strebende SV Ried peilt das Ende einer über drei Jahre währenden Durststrecke an. Gegen die Wiener Austria haben die Oberösterreicher in der Liga seit bereits elf Partien bzw. dem 15. Oktober 2011 nicht mehr gewonnen. Am Samstag (16.00 Uhr) ergibt sich zum Auftakt der 17. Runde vor heimischer Kulisse die nächste Chance.

Zuletzt holte Ried in der Meisterschaft dreimal in Serie die volle Punkteanzahl und überzeugte dabei vor allem mit defensiver Ordnung. Die Austria reiste ihrerseits aber ebenfalls gestärkt ins Innviertel. Mit einem 4:0 gegen die Admira feierten die Violetten zuletzt den höchsten Saisonsieg. Als Sechster liegen die Europacup-Startplätze für die Wiener in Reichweite. Ried hat als Achter jedoch auch nur drei Zähler Rückstand auf Rang vier.

"Es wird nicht leicht für die Austria, dass sie etwas mit nach Hause nehmen wird", betonte Rieds Gernot Trauner. Der Verteidiger hat seinen Anteil daran, dass es für die SV in den vergangenen Wochen deutlich besser lief. 0:0, 1:0, 1:0, 2:1 lauten die jüngsten Resultate - Ried überzeugte mit einer schier unüberwindbaren Abwehr, in der Offensive blieb man minimalistisch.

"Gegen die Austria wollen wir da weitermachen, wo wir jetzt sind: Hinten wieder kompakt stehen. Nach vorne werden wir auch gegen die Austria unsere Chancen bekommen. Wir müssen unsere Konter gut ausspielen, da ist auch die Austria immer wieder anfällig", erklärte Ried-Trainer Oliver Glasner. Der ehemalige Verteidiger warnte vor den torgefährlichen Stürmern der Wiener. Ein besonderes Augenmerk dürften die Rieder auf Omer Damari legen.

Der Israeli machte gegen die Admira den Unterschied aus, nachdem die Austria eine Stunde lang kaum Konstruktives zeigte. Beim 3:1 im ersten Saisonduell mit Ried in der 8. Runde war Damari mit einem Doppelpack hauptverantwortlich für den ersten Erfolg seines Team in dieser Spielzeit. In der Keine Sorgen Arena will Damari sein Torkonto weiter erhöhen und seinem Trainer Gerald Baumgartner ein weiteres Erfolgserlebnis verschaffen.

Der in dieser Saison von den Fans bereits angezählte Salzburger durfte nach zwei Siegen in Folge ein wenig durchatmen. In Ried will Baumgartner nun ebenfalls "das Maximum mitnehmen. Unser erklärtes Ziel ist es, oben voll dran zu bleiben". Mit 22 Punkten fehlen derzeit zwei Zähler auf Rang drei. Dass sein Team in Ried kein Spaziergang erwartet, ist Baumgartner aber bewusst: "Jetzt sind sie in die Gänge gekommen, uns erwartet eine harte Nuss."

Zählen kann die Austria wieder auf ÖFB-Teamspieler Markus Suttner, der gegen die Admira nach einem Jetlag nicht voll fitte Australier James Holland steht ebenfalls zur Verfügung. Fraglich ist der in dieser Woche erkrankte Ex-Rieder Marco Meilinger. Der Spanier David de Paula verbrachte die Nacht auf Freitag in seiner Heimat, um bei der Geburt seines Sohnes dabei zu sein. (APA, 28.11.2014)

SV Ried - FK Austria Wien (Samstag, 16.00 Uhr, Ried, Keine Sorgen Arena, SR Eisner). Saisonergebnisse 2013/14: 3:3 (a), 1:1 (h), 1:1 (a), 2:2 (h). Bisheriges Saisonergebnis: 1:3 (a).

Ried: Gebauer - Lainer, Janeczek, Trauner, Pichler, Kragl - Walch, Streker, Elsneg, Möschl - Thomalla

Ersatz: Höbarth - Reifeltshammer, Burghuber, Schneider, Murg, Fröschl, Perstaller, Vastic

Es fehlen: Ziegl (Seitenbandeinriss), Baumgartner (langzeitverletzt)

Fraglich: Murg (Muskelverletzung)

Austria: Lindner - Larsen, Sikov, Rotpuller, Suttner/T. Salamon - Holland, M. Leitgeb - Gorgon, Grünwald, Royer - Damari

Ersatz: O. Hadzikic - F. Koch, Ramsebner, Ortlechner, Serbest, Mader, Meilinger, Kamara, Kienast

Es fehlen: Horvath (Adduktorenprobleme), Harrer (nach Bänderriss), Koblischek (nach Muskelbündelriss)

Fraglich: Meilinger (nach Erkrankung), De Paula (nach Geburt des Kindes)

  • Unser Tanz, der muss der nächste sein.
    foto: apa/ap/punz

    Unser Tanz, der muss der nächste sein.

Share if you care.