Brickner Irene und Ruzicka Johanna

28. November 2014, 14:27

Heiße Zeiten – 50 Antworten auf brennende Fragen zum Klimawandel.

Wer wandelt sich zuerst: Das Klima oder wir? Es gibt nicht nur viele Fragen, es gibt auch viele Antworten.

Alle sprechen vom Klimawandel – und produzieren doch nur heiße Luft? Ökologen und Umweltschützer warnen seit Jahren, Wissenschafter sind sich sicher, aber nicht einig, die UNO veröffentlicht Berichte und feilscht um Formulierungen, die Industrie macht Politik und verteufelt jede Alternative. Jeder hat seine eigene Wahrheit, wenn es um den Klimawandel geht. Doch wer hat Recht? Die Autorinnen, beide ausgezeichnet mit dem Klimaschutzpreis, hinterfragen die Horrormeldungen, analysieren Fakten und Prognosen, präsentieren und durchleuchten Alternativen – sie nehmen das Thema ernst, und das mit kühlem Kopf. Heiße Zeiten vermittelt einen schnellen und seriösen Überblick über ein gleichermaßen globales wie komplexes Problem und ermöglicht Ihnen, tiefer einzutauchen, ohne in der Informationsflut zu versinken.

Irene Brickner, Jahrgang 1960. Seit 2000 beim STANDARD. Zahlreiche Preise: Concordia-Preis (2004), Klimaschutzpreis (2005) und "Spitze-Feder (2006).

Erschienen: September 2007

ISBN-10: 3-7017-3067-9

Einband: gebunden

Erschienen bei: Residenz Verlag GmbH

Seitenzahl: 239

Gewicht: 360g

  • Artikelbild
Share if you care.