Tödliche Attacke: 22-jährige Deutsche wollte Streit schlichten

29. November 2014, 12:02
461 Postings

23. Geburtstag von Tugçe ist zugleich ihr Todestag

Offenbach - Die 22-jährige Tugçe A. wollte in der Nacht zum Sonntag vor zwei Wochen einen Streit zwischen drei Männern und zwei Frauen vor der Toilette eines McDonald's-Restaurants in der deutschen Stadt Offenbach schlichten. Ein Mann schlug ihr dabei so fest auf die Schläfe, dass die Ärzte trotz Notoperation nur noch den Hirntod der jungen Frau feststellen konnten. Am Freitagabend, ihrem 23. Geburtstag, wurden die lebenserhaltenden Maschinen abgeschaltet, wie die Polizei Samstag früh mitteilte. Tugçes 23. Geburtstag ist damit zugleich auch ihr Todestag.

Angreifer in Haftanstalt

Der 18-jährige Angreifer befindet sich in der Jugendhaftanstalt Wiesbaden. Für den Abend wurden Tausende zu einer Gedenkveranstaltung unter dem Motto "Tugçe zeigte Zivilcourage" vor dem Krankenhaus erwartet, in dem sie die vergangenen zwei Woche im Koma gelegen hatte. Auch in den sozialen Netzwerken brachten weiterhin Tausende ihre Trauer und Fassungslosigkeit über die Tat zum Ausdruck. In einer Internetpetition fordern gar mehr als 12.500 Unterstützer das Bundesverdienstkreuz für Tugçe.

Wichtige Zeuginnen

Nach wie vor ist unklar, wie der Streit am frühen Morgen des 16. November derart eskalieren konnte. Ein 18-Jähriger hatte Tugçe niedergestreckt. Ein Video, das den Ermittlern vorliegt, zeigt die Ereignisse auf dem Parkplatz. Der 18-Jährige habe den Schlag in einem ersten Verhör eingestanden, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Seitdem schweigt er und sitzt in Untersuchungshaft. Gegen ihn wird wegen Körperverletzung mit Todesfolge ermittelt.

Von den zwei Mädchen, denen Tugçe offenbar helfen wollte, fehlt noch immer jede Spur. Die Polizei sucht sie als wichtige Zeuginnen. (APA/red, derStandard.at, 28.11.2014)

Share if you care.