Strabag schreibt Gewinne

28. November 2014, 08:14
1 Posting

Unter dem Strich blieb ein positives Konzernergebnis von 14,4 Millionen Euro

Wien - Der börsennotierte Bauriese Strabag hat heuer in den ersten neun Monaten eine deutliche Gewinnsteigerung hingelegt. Der operative Gewinn (EBIT) erhöhte sich gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres von 39,63 auf 64,28 Mio. Euro und das Konzernergebnis drehte von minus 2,18 auf plus 14,4 Mio. Euro, geht aus der Ad-hoc-Mitteilung des Unternehmens von heute, Freitag, hervor.

Pro Aktie blieb den Aktionären ein Ergebnis (EPS) von 0,14 Euro - nach einem Verlust von 0,02 Euro in der Vorjahresperiode. Die Bauleistung stieg um 1 Prozent auf 9,71 Mrd. Euro, was den Angaben zufolge vor allem auf Zunahmen in Deutschland zurückzuführen war. Der Auftragsbestand des größten österreichischen Baukonzerns wuchs "dank Akquisitionserfolgen in Russland und Dänemark" um 10 Prozent auf 15,4 Mrd. Euro.

Die Strabag bekräftigte ihren Ausblick auf das Gesamtjahr 2014 - die Bauleistung soll 13,6 Mrd. Euro erreichen und das EBIT soll bei "mindestens 260 Mio. Euro" liegen. (APA, 28.11.2014)

Share if you care.