Inseratenaffäre: Noch Ermittlungen wegen falscher Zeugenaussage

    27. November 2014, 13:02
    1 Posting

    Gegen zwei frühere Faymann-Mitarbeiter und einen Ex-Asfinag-Sprecher

    Wien - Die Inseratenaffäre um Kanzler Werner Faymann (SPÖ) und die Werbeaufträge von ÖBB und Asfinag aus dessen Zeit als Infrastrukturminister (2007/08) ist noch nicht ganz ausgestanden.

    Die Staatsanwaltschaft Wien bestätigte der APA einen Bericht des FP-Nachrichtenportals "unzensuriert.at", wonach noch wegen falscher Zeugenaussage gegen zwei frühere Faymann-Mitarbeiter und einen Ex-Asfinag-Sprecher ermittelt wird.

    Alle drei hatten im U-Ausschuss zur Inseratenaffäre ausgesagt. Das von der FPÖ losgetretene Verfahren gegen Faymann und seinen Ex-Kabinettschef Josef Ostermayer wurde bereits vor einem Jahr eingestellt. (APA, 27.11.2014)

    Share if you care.