Kekse backen fast so wichtig wie Playstation

27. November 2014, 12:39
35 Postings

Eine Umfrage zeigt, dass sich Kinder zu Weihnachten keineswegs nur auf Materielles freuen

Kästchen öffnen und Kekse backen – darauf freuen sich Kinder zu Weihnachten ganz besonders. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Institutes Forsa, das 500 Kinder im Alter zwischen sechs und zehn Jahren in Deutschland befragt hat. 86 Prozent der Kinder warten demnach jeden Tag darauf, dass sie ein neues Türchen am Adventskalender öffnen dürfen. Danach folgt die Vorfreude auf Geschenke, die 84 Prozent der Kinder verspüren.

Es sind aber nicht ausschließlich materielle Dinge, die Kindern zu Weihnachten Freude bereiten: Für 79 Prozent der Mädchen und Buben ist das gemeinsame Keksebacken das Schönste. Je jünger die Kinder, desto mehr Spaß macht ihnen die Backerei.

Gemeinsamens Basteln und generell Zeit mit der Familie mögen 39 Prozent der Kinder, den Besuch eines Weihnachtsmarktes 33 Prozent. Das Singen von Weihnachtsliedern freut immerhin 28 Prozent der Heranwachsenden, das Krippenspiel in der Kirche anzusehen bereitet 16 Prozent der Kinder Vergnügen. Die Umfrage zeigt auch, dass Kinder bis zehn Jahre die gemeinsame Familienzeit mit steigendem Alter immer mehr zu schätzen wissen. (red, derStandard.at, 27.11.2014)

  • Zwischen sechs und zehn Jahren gilt: Je kleiner die Kinder, desto größer ist ihre Freude beim Keksebacken.
    foto: corbis/ronnie kaufman

    Zwischen sechs und zehn Jahren gilt: Je kleiner die Kinder, desto größer ist ihre Freude beim Keksebacken.

Share if you care.