Der Astana-Treppenwitz

27. November 2014, 18:10
22 Postings

Fünfter positiver Dopingtest, Winokurow als Aufräumer

Astana - Nach dem fünften positiven Dopingtest in der kasachischen Rad-Equipe Astana hat Generalmanager Alexander Winokurow das Astana-Nachwuchsteam unbefristet suspendiert. "Die jungen Radsportler sind verrückt", sagte Winokurow der Gazzetta dello Sport und wies einen Zusammenhang zum Astana-Profiteam von sich: "Das hat nichts mit uns zu tun. Wir haben nur Namen und Trikots gemeinsam."

Dass Winokurow, dem jahrelang Doping nachgesagt und der 2007 auch verurteilt wurde, nun den Aufräumer gibt, kommt in den Augen vieler einem Treppenwitz gleich. Dazu passt, dass Kairat Kelimbetow als Präsident des kasachischen Radverbandes zurücktrat und durch Darkan Mangeldijew, einen Winokurow-Vertrauten, ersetzt wurde. Einen Lizenzentzug durch den Weltverband (UCI) im Zuge einer Anhörung am 6. November erwartet Winokurow nicht. "Wir haben alle Erklärungen geliefert, die von uns erwartet wurden." (sid, red, DER STANDARD, 28.11.2014)

Share if you care.