Tirol verankert Kletterlehrer im Bergsportführergesetz

26. November 2014, 15:32
posten

Im Frühjahr startet der erste Ausbildungslehrgang

Das Land Tirol hat den Beruf des Sportkletterlehrers in das Bergsportführergesetz aufgenommen. Damit seien nun auch Kletterlehrer neben Berg- und Skiführern sowie Bergwander- und Schluchtenführern gesetzlich verankert, teilte das Land am Mittwoch in einer Aussendung mit. Der erste Ausbildungslehrgang soll im Frühjahr 2015 starten.

Die neue Ausbildung decke alle nötigen Bereiche für angehende Sportkletterlehrer ab, erklärte Markus Schwaiger, der zum Ausbildungsleiter für Sportklettern bestellt wurde. Die Absolventen würden dabei ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten perfektionieren, Sportklettern richtig zu lehren und sichere Sportklettereinheiten in den verschiedenen Leistungsniveaus gestalten zu können, meinte Schwaiger.

Gesetzlichen Rahmen geschaffen

Eine Mitgliedschaft im Tiroler Bersportführerverband garantiere auch eine Absicherung durch eine Berufshaftpflichtversicherung, erklärte Karlheinz Grübler, Vizepräsident des Tiroler Bergsportführerverbands und Referent für Sportklettern.

Tirol habe nicht nur eine "große Tradition und Geschichte" im alpinen Klettern aufzuweisen, sagte Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP): "Der Klettersport stellt auch einen bedeutenden Bestandteil des modernen Tourismus- und Sportangebots in unserem Land dar". Mit der gesetzlichen Verankerung habe man nun einen gesetzlichen Rahmen geschaffen. Zudem sei sichergestellt, dass nur entsprechend qualifizierte Personen diese Tätigkeit ausüben dürfen. (APA, red, 26.11.2014)

Share if you care.