"Devices und Activity Dashboard" soll Sicherheit von Google-Accounts verbessern

26. November 2014, 14:58
8 Postings

Unternehmen gibt Einblick in zuletzt verbundene Geräte

All jenen, die befürchten, dass Dritte Zugriff auf den eigenen Google-Account gehabt haben, gibt der Softwarehersteller nun neue Möglichkeiten an die Hand. In den Account-Einstellungen findet sich seit kurzem ein "Devices and Activity Dashboard", dass einen Überblick über die aktuellsten Verbindungen zum Google-Account bietet.

Prüfung

In einer chronologischen Auflistung werden sämtliche autorisierte Geräte samt Herkunftsort des letzten Zugriffs dargestellt. So ist leicht zu erkennen, ob Dritte Zugriff auf die eigenen Daten hatten. Befindet sich in der Liste ein Gerät , dass in den letzten 28 Tagen keine Aktivität mehr gezeiht hat, empfiehlt Google diesem die entsprechende Autorisierung zu entziehen - und bietet diesen Schritt auch gleich an.

Passwort

Tauchen verdächtige Einträge auf, empfiehlt Google umgehend das Passwort des eigenen Accounts zu ändern. Ganz allgemein empfiehlt es sich im Zuge dessen die Zwei-Weg-Authentifizierung zu aktivieren - so dies nicht ohnehin schon der Fall ist. (apo, derStandard.at, 26.11.2014)

  • Das neue Devices und Activity Dashboard.
    screenshot: andreas proschofsky / derstandard.at

    Das neue Devices und Activity Dashboard.

Share if you care.