"World of Warcraft" 1999 bis 2014: Die MMO-Revolution in Bildern

Ansichtssache26. November 2014, 11:18
205 Postings

Seit der Veröffentlichung 2004 hat sich viel getan in "WoW". Die Reise begann schon fünf Jahre zuvor

Vor zehn Jahren, am 23. November 2004 , ging in Amerika, Australien und Mexiko das Massively-Multiplayer-Online-Rollenspiel (MMO) "World of Warcraft" an den Start. Es war nicht das erste Spiel seiner Art, doch sollte es über das kommende Jahrzehnt das mit Abstand populärste MMO werden und den Maßstab für alle folgenden Genrevertreter setzen. Der Erfolg von "WoW" wird zu einem Großteil der kontinuierlichen Innovationsfreudigkeit des Herstellers Blizzard zugeschrieben. Das US-Studio, das mit seinem Flaggschiff-Titel zu einem Branchenriesen von 4.700 Mitarbeitern heranwuchs, schaffte es über die Jahre hinweg, die vielseitige Welt kontinuierlich für seine zahlende Kundschaft auszuweiten und auf aktuelle Ereignisse und Spielerwünsche anzupassen.

Fünfjährige Entwicklung

Erste Prototypen wurden bereits 1999 auf Basis der "Warcraft 3"-Engine entwickelt. Bis heute sind insgesamt fünf umfassende Erweiterungen zum Spiel erschienen, die jedes Mal ein neues Bild von "WoW" zeichneten. Blizzard machte dabei weder vor inhaltlichen noch vor technischen Veränderungen halt - nicht selten zum Unmut stimmkräftiger Traditionalisten. Doch letztendlich dürften die hunderten Schöpfer fast alles richtig gemacht haben. Zwar wurde der Zenit von 2010, als über zwölf Millionen Spieler "WoW" abonnierten, schon lange überschritten, doch konnte das Niveau nach stetig sinkenden Kundenzahlen mit der jüngsten Erweiterung "Warlords of Draenor" wieder auf mehr als zehn Millionen Spieler gesteigert werden. Es scheint fast so, als wäre kein Ende in Sicht, solange den Entwicklern nicht die Fantasie für neue Geschichten ausgeht. (Zsolt Wilhelm, derStandard.at, 26.11.2014)

Nachlese

"World of Warcraft": Online-Rollenspiel begeht zehnjähriges Jubiläum

Über zehn Millionen Spieler: "World of Warcraft" erlebt größten Zuwachs seit Jahren

Blizzard: "World of Warcraft" wird es noch weitere zehn Jahre geben

screenshot: blizzard

"WoW" im Jahr 1999. Blizzard zeigte auf der vergangenen Blizzcon Screenshots aus der Konzeptphase.

1
screenshot: blizzard

Damals befand sich das MMO noch im Prototypstadium basierend auf der "Warcraft 3"-Engine.

2
screenshot: blizzard

"WoW" im Jahr 2004, als das Spiel in Amerika in den Handel kam. Europäer mussten sich noch bis Februar 2005 gedulden.

3
screenshot: blizzard

2007 folgte die erste Erweiterung "The Burning Crusade" mit den neuen Völkern Draenei und Blutelfen und erstmals fliegenden Reittieren.

4
screenshot: blizzard

2008 führte "Wrath of the Lich King" unter anderem größere Schlachten zwischen Spielerverbänden ein.

5
screenshot: blizzard

2010 erschütterte "Cataclysm" die alten Kontinente der Spielwelt Azeroth, ließ Spieler in die Rolle der Goblins und Worgen schlüpfen und brachte grafische Verbesserungen.

6
screenshot: blizzard

2012 öffnete "Mists of Pandaria" die Pforten zum Kontinent Pandaria und zum Volk der Pandaren. Zudem wurde ein neues Talentsystem eingeführt.

7
screenshot: blizzard

2014 ging "Warlords of Draenor" online und steigerte das Maximallevel auf Erfahrungsstufe 100. Neben dem neuen Planeten Draenor erwarten Spieler neue Charaktermodelle für alle bisherigen Völker, außer den Goblins und Worgen.

8
screenshot: blizzard

"WoW" entwickelte sich über die vergangenen Jahre ständig weiter. Der Vergleich zeigt das gleiche Charaktermodell im Jahr 2004 (links) und im Jahr 2014.

9
spoonie fication

Alle bisher erschienenen Trailer zu "World of Warcraft".

10
Share if you care.