Kurssturz nach Abtritt der Thomas-Cook-Chefin

26. November 2014, 08:57
4 Postings

Harriet Green wird durch Peter Fankhauser ersetzt, der Abgang löst bei Thomas Cook einen gut 22-prozentigen Kurssturz aus

London - Der britische Reisekonzern Thomas Cook bekommt einen neuen Chef. Die bisherige Unternehmensleiterin Harriet Green werde ihren Posten aufgeben, teilte der TUI -Rivale am Mittwoch mit. Sie werde durch Vorstandsmitglied Peter Fankhauser ersetzt. Das Unternehmen warnte zugleich, dass sich das Wachstumstempo des Konzerns angesichts eines schwierigeren Geschäftsumfelds verringern werde. In dem im September zu Ende gegangenen Geschäftsjahr stieg der Betriebsgewinn (Ebit) um 44 Prozent auf umgerechnet 407 Millionen Euro. Analysten hatten etwas weniger erwartet.

Der Abgang der Firmenchefin löst bei Thomas Cook einen gut 22-prozentigen Kurssturz aus. Das ist einer der größten Tagesverluste der Unternehmensgeschichte. Dabei wechseln innerhalb der ersten 15 Handelsminuten bereits ungefähr so viele Thomas-Cook-Papiere den Besitzer wie an einem gesamten Durchschnittstag. Die Titel des Rivalen TUI fallen um 1,2 Prozent. (Reuters, 26.11.2014)

Share if you care.