Ferguson: Jury-Urteil treibt US-Bürger auf die Straße

Ansichtssache26. November 2014, 16:12
10 Postings

Die Entscheidung einer Geschworenenjury, dass keine Anklage gegen den weißen Polizisten Darren Wilson erhoben wird, der im August den unbewaffneten schwarzen Teenager Michael Brown erschossen hat, treibt die US-Amerikaner auf die Straßen. In 170 Städten wird gegen diese Entscheidung protestiert.

In New York protestierten Hunderte auf dem Times Square. "Schickt den rassistischen Polizisten ins Gefängnis", riefen die Menschen. Auch in Los Angeles gab es Proteste. Nach Angaben lokaler TV-Sender wurden drei Menschen festgenommen.

In der Kleinstadt Ferguson selbst versammelten sich erneut zwischen 200 und 300 Menschen vor der Polizeistation. Als die Polizei die Menge aufforderte, die Straße zu räumen, kam es nach Angaben eines Reporters zu einigen Festnahmen. (red, derStandard.at, 26.11.2014)

foto: reuters/stephen lam

Oakland

1
foto: reuters/lucas jackson

Ferguson

2
foto: reuters/lucas jackson

Ferguson

3
foto: ap photo/david goldman

Ferguson

4
foto: ap photo/charlie riedel

Ferguson

5
foto: ap photo/david goldman

Ferguson

6
foto: reuters/lucy nicholson

Ferguson

7
foto: epa/alexey furman

Ferguson

8
foto: reuters/lucy nicholson

Los Angeles

9
foto: ap photo/craig ruttle

New York

10
foto: ap photo/john amis

Atlanta

11
foto: ap photo/the tennessean, larry mccormack

Nashville

12
foto: ap photo/the oregonian, beth nakamura

Portland

13
foto: ap photo/craig ruttle

New York

14
foto: reuters/stephen lam

Oakland

15
Share if you care.