Pinzgau: Einbrecher vergaß Jacke am Tatort

25. November 2014, 17:01
29 Postings

Polizei fand in Wohnung des Tatverdächtigen illegale Cannabis-Aufzucht

Saalfelden - Leicht gemacht hat es ein Einbrecher der Polizei in Saalfelden im Pinzgau: Der 36-Jährige hatte in der Nacht auf Montag beim Einbruch in eine Firma seine Jacke am Tatort vergessen, in dieser befand sich eine Vorteilskarte. Darauf standen zwar falsche Daten, die Ermittler konnten aber rasch auf den 36-Jährigen schließen. In seiner Wohnung stießen die Beamten dann noch auf eine Cannabis-Aufzucht.

Da die Jacke keinem der Firmenmitarbeiter zugeordnet werden konnte, war für die Polizei rasch klar, dass sie dem Einbrecher gehören dürfte. Dank der Vorteilskarte stand der amtsbekannte Mann rasch im Mittelpunkt der Ermittlungen. Die Beamten suchten ihn zuhause auf. Er gab den Einbruch gleich zu und sagte, er sei alkoholisiert gewesen und unter Drogeneinfluss gestanden.

Die gestohlenen elektronischen Geräte konnten die Polizisten in der Wohnung nicht finden, dafür stießen sie auf die Indoor-Plantage. Rund 300 Gramm Cannabis wurden sichergestellt. Der 36-Jährige wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. (APA, 25.11.2014)

Share if you care.