Grüne kritisieren Abschaffung der Frauenbeauftragten in Graz

25. November 2014, 14:37
12 Postings

Für Berivan Aslan ein "Armutszeugnis" - sie fordert finanzielle Absicherung

Wien- Die Grüne Frauensprecherin kritisiert in einer Aussendung die Abschaffung der Frauenbeauftragten in Graz. Das sei in Österreich eine einzigartige Institution gewesen. "Parteiunabhängige Frauenbeauftragte gehören zu den wichtigsten Säulen der österreichischen Frauenpolitik, statt eine zu streichen, sollten weitere geschaffen werden", sagt Aslan. Sie fordert eine finanzielle Absicherung, nur dann könne "effektive, autonome und parteiunabhängige Frauenpolitik gemacht werden".

Die Frauenbeauftragte soll durch eine Ombudsstelle ersetzt werden, obwohl sie im Budget vorgesehen ist, kritisiert Aslan. Die Entscheidung sei intransparent. (red, derStandard.at, 25.11.2014)

Share if you care.