Trainer Klaus Schmidt von Austria Salzburg zu Wacker Innsbruck

25. November 2014, 13:14
204 Postings

Steirer feiert sein Debüt zum Herbstausklang gegen Austria Lustenau

Innsbruck - Der FC Wacker Innsbruck hat mit Klaus Schmidt einen neuen Cheftrainer präsentiert. Der 47-Jährige unterschrieb am Dienstag einen Vertrag über eineinhalb Jahre beim Erste-Liga-Club. Der zuletzt bei Austria Salzburg in der Regionalliga West als Coach engagierte Steirer wird damit zum Liga-Herbstausklang im Heimspiel gegen Austria Lustenau am Freitag sein Debüt an der Seitenlinie geben.

Die in der Vorsaison aus der Bundesliga abgestiegenen Innsbrucker finden sich nach 19 Runden nur am vorletzten Tabellenrang der zweithöchsten Spielklasse wieder. Michael Streiter wurde bereits Ende Oktober beurlaubt, unter dem als Interimstrainer fungierenden Sportdirektor Florian Klausner setzte es in vier Spielen bei einem Sieg drei Niederlagen.

"Ich werde meine ganze Energie in die Aufgabe legen. Es wird sicher eine Herausforderung, aber auch mit der Unterstützung des Publikums und der Fans wollen wir im Frühjahr wieder in die Erfolgsspur zurückkehren", meinte Schmidt in seiner Antritts-Pressekonferenz. Wacker-Präsident Josef Gunsch beschrieb Schmidt als akribischen Arbeiter, "der auch eine breite Zustimmung gefunden hat".

Vor seiner Tätigkeit bei Austria Salzburg hatte Schmidt 2012/13 bereits den Kapfenberger SV in der Erste Liga betreut. 2007/08 arbeitete er für wenige Wochen auch in der Bundesliga als Trainer von Austria Kärnten. Sonst fungierte er stets als Co-Trainer, so auch als rechte Hand von Ex-Teamchef Josef Hickersberger bei Al Wahda in Abu Dhabi (2011). (APA; 25.11.2014)

  • Nicht unbedingt sentimental: Klaus Schmidt.
    foto: apa/wakolbinger

    Nicht unbedingt sentimental: Klaus Schmidt.

Share if you care.