Sony Pictures Ziel großer Hackerattacke und Erpressung

25. November 2014, 09:47
27 Postings

Angeblich jeder Computer des Unternehmens lahmgelegt

Sony Pictures wurde in den USA Ziel eines groß angelegten Hackerangriffs. Offenbar wurde jeder einzelne Computer des Unternehmens lahmgelegt, wie US-Medien berichteten. Die Hacker drohten mit der Veröffentlichung interner Daten.

"Hacked by #GOP"

Auf Reddit war ein Screenshot aufgetaucht, auf dem der Bildschirminhalt eines der gehackten Computer zu sehen sei, berichtet The Next Web. Der Screenshot habe ein ehemaliger Sony-Mitarbeiter von einem Kollegen mit dem Hinweis erhalten, dass das Bild auf jedem Computer von Sony Pictures "im ganzen Land" aufgetaucht sei.

Erpressung

Auf dem Bild ist ein Skelett zu sehen mit der Überschrift "Hacked by #GOP" und Hinweisen, dass interne Daten gestohlen wurden. Auch mehrere Links mit ZIP-Dateien werden angeführt. Laut den Bloggern beinhalten sie mehrere Dokumente zu Finanzdaten und Zugriffsinformationen auf die Server. In der Botschaft schreiben die Hacker, dass sie interne Daten veröffentlichen, sollten ihre Forderungen nicht bis 24. November um 11:00 GMT erfüllt werden.

Laut dem Xperiablog wurde gleichzeitig Sonys App "Backup and Restore" im Google Playstore durch eine andere Version ersetzt. Inzwischen wurde die Android-App entfernt. Die Hacker scheinen sich auch Zugriff auf mehrere Twitter-Konten verschafft zu haben.

Mitarbeiter dürfen sich nicht einloggen

Gegenüber The Next Web bestätigte ein namentlich nicht genannter Sony-Mitarbeiter die Attacke. Demnach sei ein einziger Server kompromittiert worden mit Auswirkungen auf das gesamte Sony-Pictures-Netz. Die Mitarbeiter wurden angewiesen, sich nicht ins das Firmennetz und E-Mail-Accounts einzuloggen. Zudem sollten sie WLAN auf ihren mobilen Geräten ausschalten. Seitens Sony hieß es zunächst nur, dass der Vorfall untersucht werde.

Hack am Wochenende

Am vergangenen Wochenende war berichtet worden, dass eine Hackergruppe Millionen Nutzerkonten, darunter auch von Sonys Playstation Network, erbeutet haben soll. Allerdings waren einige der als Beweis veröffentlichten Nutzerdaten gefälscht. Ob es einen Zusammenhang mit dem jetzigen Angriff gibt, ist nicht bekannt. (red, derStandard.at, 25.11.2014)

  • Dieses Bild tauchte laut Berichten auf allen Computern bei Sony Pictures auf. (Links von der Redaktion unkenntlich gemacht).
    quelle: reddit

    Dieses Bild tauchte laut Berichten auf allen Computern bei Sony Pictures auf. (Links von der Redaktion unkenntlich gemacht).

Share if you care.