Christof Kurzmann: Sanfte Stimme, harte Haltung

24. November 2014, 17:16
18 Postings

Der Wiener Freistil-Musiker hält Rückschau

Wien - In den frühen 1990er-Jahren bildete der Wiener Musiker Christof Kurzmann gemeinsam mit dem dank seiner Mitgliedschaft in der Punkband Extrem einen legendären Ruf genießenden Helmut Heiland (Vorheilen ist besser als beugen, 1982) das Duo Extended Versions. Kurzmann und Heiland kombinierten damals politische Haltung im Sinne ihres Vorbildes, des britischen Songwriters Robert Wyatt (Shipbuilding), mit elektronischer Urzeit-Repetition aus einer Drumbox sowie harmonischem Minimalismus, testeronbereinigtem Rock und Improvisationseinsprengseln aus Freistil und Jazz ohne allzu häufige Akkordwechsel.

Sanfter Gesang verkaufte so Sturschädeltum kombiniert mit Melancholie. Trotz allen Getöses herrschte im Kern der Musik der Extended Versions eine heilige, Kraft gebende Ruhe. Ihr lange vergriffenes, 1990 ursprünglich im Eigenverlag erschienenes Album Same wurde jetzt beim Wiener Label Trost wiederveröffentlicht.

Wegen ihrer Haltung als Bundesheer wie Zivildienst ablehnende Totalverweigerer war damals eine internationale Karriere aufgrund von Meldegesetz und Passproblemen unmöglich. Später begann Kurzmann als Saxofonist und früher Laptop-Musiker, sich in Bands wie dem Orchester 33 1/3 oder shabotinski zunehmend der freien Improvisation und dem guten alten Free Jazz zu nähern.

Er erarbeitete sich in gemeinsamen Arbeiten mit heimischen und internationalen Größen wie Burkhard Stangl, Christian Fennesz, Werner Dafeldecker oder Ken Vandermark, John Butcher und Steve Lacy einen exzellenten Ruf als Improvisationsmusiker. Mittlerweile lebt der 51-jährige Kurzmann in Wien und Buenos Aires. Aktuellere Ensembles, in denen er tätig ist, titeln The Magic I.D. oder El Infierno Musical.

Neben der Wiederveröffentlichung des Extended-Versions-Albums ist jetzt neben einer Seven-Inch-Single gemeinsam mit besagtem Ken Vandermark und Schlagzeuger Martin Brandlmayr von Radian auf Trost auch das Doppelalbum Then & Now erschienen.

Es handelt sich dabei um eine Werkschau. Diese vertraut dabei aber mit Soloarbeiten, Duos und Bandkollaborationen ausschließlich auf bisher unveröffentlichtes Material. Heute präsentiert Kurzmann Then & Now mit Freunden wie Bernhard Fleischmann, Mats Gustafsson oder Helmut Heiland live im Wiener Celeste, 21.00 (Christian Schachinger, DER STANDARD, 25.11.2014)

  • Der Wiener Freistil-Musiker Christof Kurzmann.
    foto: heidi breuer

    Der Wiener Freistil-Musiker Christof Kurzmann.

Share if you care.